Über mich

Mein Name ist Inge Zibung de Silva.
Schon als kleines Mädchen war ich begeistert vom Zirkus und den Hundenummern.
Zu Hause übte ich dann jeweils diese Nummern mit meinem Hund ein.
Mit elf Jahren bekam ich dann meine Deutsche Schäferhündin „Diana“.
Mit ihr fing meine Laufbahn im Hundesport beim Kynologischen Verein Berna an.
Schon nach kurzer Zeit wurde ich Assistentin im Hundetraining.
1995 kam dann unser Zwergpudel Rüde „Fluffy“ zu uns.
Mit ihm trainierte ich im KV Luzern und absolvierte die BH 1 Prüfung,
leider verliess Fluffy uns viel zu früh aus gesundheitlichen Gründen.
Mein nächster Hund war dann mein erfolgreiches Flat Mädchen Chiara.
Sie war für mich mein perfekter Begleiter und Arbeitshund.
Trotz der vielen Erfolge kam ich manchmal bei ihrer Ausbildung an die Grenzen,
deshalb besuche ich viele Seminare die mir viele verschiedene Wege zeigten,
für die Ausbildung meiner Hunde.

Meine nächste Herausforderung war die Riesenschnauzer Hündin Quendy.
Auch mit ihr feierte ich grosse Erfolge.
Quendy war eine riesige Herausforderung für mich.
Durch sie habe ich begriffen, dass man mit Training alleine nicht zum Erfolg kommt.
Deshalb musste ich etwas ändern und lernen meinen Hund zu verstehen,
das hiess für mich „Weiterbildung: Den Hund zu verstehen“.
Das war und ist für mich der wichtigste Punkt wie der Hund uns versteht. Quendy
pensionierte ich frühzeitig und kaufte mir unsere Malinois Hündin Easy.

Ich bin sehr glücklich mit Easy, sie erinnert mich an meine Flat Hündin Chiara.
Mit ihr arbeite ich zurzeit im BH 3.
Zu unserer Familie gehört auch noch ein Pudel Hündin Lara, die mit viel Freude Agility macht.
Ungewollt kam ich durch einen Bauern zu meinem Trainingsland.
Meine Kolleginnen legten mir immer wieder ans Herz selbst Training zu geben.
Somit war der Grundstein für meine Hundeschule gelegt.
Mir liegt es am Herz das Training so zu gestalten, dass die Hunde positiv bestätigt werden,
Spass und einen guten Lerneffekt haben.